Aktuelles

Begleitungen und Bestattungen
in Zeiten von Corona

m 08.20 FAEHRHAUS 0809.ARW.p.jpg.p.jpg

Ein guter Abschied ist trotz Corona immer möglich!

Man muss nur manchmal

etwas flexibler

und kreativer sein als sonst.

Die Corona Pandemie hat natürlich auch Auswirkungen auf die Abschiede und

die Trauerfeiern, die wir gestalten.

Aber eines vorweg: ein guter Abschied ist trotzdem immer möglich!

Man muss nur manchmal etwas flexibler und kreativer sein als sonst.

 

Wenn jemand an oder mit Corona verstorben ist, wird er in einem sogenannten bodybag (einer Ganzkörperhülle) überführt. Weiterhin haben Sie die freie Wahl ob Sie eine Erd- oder eine Feuerbestattung wollen.

Ein Abschied am offenen oder geschlossenen Sarg ist inzwischen aus unserer Sicht trotzdem möglich,

allerdings mit entsprechenden Hygienevorkehrungen für alle Beteiligten.

Die Trauerfeier verläuft wie bei allen Verstorbenen (egal woran sie verstorben sind) unter den aktuellen Hygienevorschriften. Das bedeutet meist, dass eine maximale Anzahl der Personen in einer Friedhofskapelle vom Friedhof festgelegt wurde. Meist können aber vor der Kapelle noch mehr Leute dabei sein und man kann zumindest einen Teil der Feier draußen unter freiem Himmeln abhalten.

Wenn An- oder Zugehörige wegen der Corona Pandemie nicht anreisen können, haben wir mit live- stream Übertragungen gute Erfahrungen gemacht.

Es gibt viele Möglichkeiten Nähe zwischen Menschen herzustellen, auch wenn sie sich räumlich nicht nahe sein können.

Was uns sonst noch bewegt:

Logo_Fährhaus_positiv_skalierbar.png